Hands On – Klever Edition #4: Dashboard-App

Dieser Artikel ist Teil einer Testserie zum Klever X-Speed Pinion (2020)

Unter der Rubrik „Hands On“ stelle ich neu erworbene Ausrüstung oder sonstigen Firlefanz kurz vor und beschreibe die ersten Eindrücke. Im Rahmen des „Klever Betatests“ im Mai 2020 geht es hier natürlich auch ums X-Speed Pinion und alles, was da so dranhängt.

Heute: die Klever Dashboard-App. Eine App, die dem Fahrer detailliertere Informationen zum Klever-Bike per Bluetooth auf sein Smartphone schickt. Wie der Name schon verrät, handelt es sich um eine reine Anzeigenerweiterung. Eingriffe in die Fahrradeinstellungen sind über die App nicht möglich. In meinem Fall nutzte ich die Android-Version auf einem Samsung Galaxy S8. Die Verbindung klappte ohne Probleme. Bisher kam es nur einmal vor, dass sich Fahrrad und Smartphone nicht auf Anhieb gefunden haben – ein Systemneustart am X-Speed schaffte Abhilfe.

Die Anzeige der App erlaubt die gleichzeitige Darstellung von drei frei wählbaren Werten aus einem Pool von 13 verfügbaren Informationen. Der oberste Wert nimmt etwa die Hälfte des Bildschirms ein, die anderen zwei Fenster teilen sich mit einer fixen Akkustandsanzeige die untere Hälfte. Ein paar Werte zeigen zusätzlich noch eine weitere Information an.

Hier eine Auflistung aller verfügbaren Werte:

  1. Assist: Die momentan gewählte Unterstützungsstufe. das „H“ steht für „High“. Nachdem dies auch auf dem LC-Display permanent angezeigt wird, ist der Nutzen in der App für mich eher zweitrangig.
  2. Speed: Die derzeit gefahrene Geschwindigeit. Auch dieser wird standardmäßig am Display der Bedieneinheit angezeigt.
    Zusatzinformation: Balken in rot (momentanes Level der Motorunterstützung) oder grün (momentanes Level der Rekuperation)
  3. Time: eine Uhr. Wählt man diese oben, im „großen“ Fenster aus, bekommt man noch das Datum dazu.
  1. Motor Temp: finde ich sehr praktisch. Hatte zwar noch nie eine Überlastung und dadurch Leistungsminderung, aber ich habe das gerne im Auge.
    Zusatzinformation: Ampelsystem für die Temperatur. Grün unter 60°, gelb unter 90°, rot darüber.
  2. Battery Level: Standardmäßig in Prozent. Kann man sich alternativ auch auf der Bedieneinheit anzeigen lassen. Falls einem 5%-Schritte ausreichen, tut es auch die Visualisierung im unteren Displayviertel.
  3. Recuperation: Hier wird die momentan rekuperierte Leistung angezeigt.
  1. Rider Cadence: Die momentane Tretfrequenz.
  2. Ride Distance: Die gefahrene Strecke seit Systemstart. Bei schnellem Akkuwechsel-Stop leider auch wieder auf 0.
  3. Ride Time: das gleiche bezüglich der Fahrtzeit.
  1. Energy consumed: zeigt an, wie viel Prozent des Akkus seit Systemstart verbraucht wurden.
  2. Energy Economy (Wh/km): Der Energieaufwand pro km seit Systemstart.
  3. Ride avg. speed: die Durchschnittsgeschwindigkeit seit Systemstart.

last and least: Ride max. speed: Die höchste seit Systemstart gefahrene Geschwindigkeit.
Zusatzinformation wie bei „Speed“.

Werte, die sich bei Abschalten des Systems resetten:

  • Ride Distance
  • Ride Time
  • Energy consumed
  • Ride avg. speed
  • Ride max speed

Fazit

Die Klever Dashboard App ist eine Erweiterung der Anzeige des Bedienteil-Displays, nicht mehr, aber auch nicht weniger. Einige Informationen, die die App liefert, sind sinnvoller, andere werden sowieso standardmäßig permanent oder auf Wunsch am Bedienteil angezeigt. Ich schaue mir mittlerweile standardmäßig die Motortemperatur, die Energy Economy und die Kadenz an. Schade, dass hier schon Schluss ist. Schön wäre beispielsweise noch die Anzeige der unmittelbar momentanen Motorleistung.

Wünschenswert wäre natürlich auch die Möglichkeit, ein komplettes Fahrerprofil anlegen zu können, um die eigene Leistung auch über Jahre hinweg analysieren zu können. Auch der Eingriff in die Motorsteuerung und Unterstützungsanpassung per App wäre eine feine Sache. Stromer legt mit der mystromer app ordentlich vor – so viel braucht es meiner Meinung gar nicht. Aber a bissel was geht immer.

Da dieser Artikel ausschließlich aus unansehnlichen Screenshots besteht, hab ich mich zum Ausgleich für eine stimmungsvolle Gegenlichtaufnahme als Titelbild entschieden. Passt vielleicht nicht zum Thema, aber schöner als das Bluetooth-Symbol.

Ein Kommentar zu “Hands On – Klever Edition #4: Dashboard-App

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: